“Deutschland sucht den Superstar” – Dieter seine doofen Sklaven – Medien – sueddeutsche.de

“Deutschland sucht den Superstar” Dieter seine doofen Sklaven

08.05.2011, 10:25

Von

Antje Hildebrandt

Pietro Lombardi gewinnt die achte Staffel von DSDS – ganz im Sinne Dieter Bohlens. Der Produzent hat ein Herz für Sorgenkinder und erklärte deshalb den “Depp mit der Cap” von Beginn an zu seinem Liebling. Doch noch nie wurde ein Favorit so konsequent gedemütigt wie diesmal.

Diesen Artikel

Drucken

Versenden

Dieter Bohlen hat ein Herz für Sorgenkinder: Er genießt es, sich über sie zu erheben. Das Prinzip hatte bereits bei Mark Medlock hervorragend funktioniert – Bohlen vermarktete nicht nur die Stimme des schicksalsgebeutelten Nobody, sondern schlug auch Kapital aus seinen Schulden und psychischen Zusammenbrüchen.

via “Deutschland sucht den Superstar” – Dieter seine doofen Sklaven – Medien – sueddeutsche.de.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s