Internationaler Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter

26. Juni 2011 — Am 26. Juni 1987 trat das Übereinkommen gegen Folter in Kraft. Dies war ein wichtiger Schritt im Zuge dringend nötigen Fortschritts von Menschenrechten weltweit sowie der Kenntnisnahme von Folter und anderer grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe als absolut und eindeutig verboten.

Mit dem Ziel dieses historischen Tags zu gedenken, erklärte die UNO-Hauptversammlung 1997 den 26. Juni zum internationalen Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter.

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moons Kampagne zur Beendung der Gewalt gegen Frauen vom Februar 2008 und weitere Initiativen in diesem Bereich zeigen auf, dass Frauen auf verschiedenste Weisen zu Folteropfern werden. Einige Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt anhand staatlicher Akteure sowie Privatpersonen oder -organisationen fallen deutlich unter Folter. Heutzutage beinhaltet die Definition von Folter im Übereinkommen gegen Folter geschlechtsspezifische Gewalt.

Quelle: Vereinte Nationen, International Rehabilitation Council for Torture Victims (IRCT)

via Internationaler Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s