Daily Archives: July 3, 2011

Saudi-Arabien will 200 Leopard-Panzer: Deutschland genehmigt Export – n-tv.de

Sonntag, 03. Juli 2011

Saudi-Arabien will 200 Leopard-PanzerDeutschland genehmigt Export

$(“#articleH1”).html( ‘Saudi-Arabien will 200 Leopard-PanzerDeutschland genehmigt Export’);

//–>

Ex-Bundeskanzler Kohl hatte ein ähnliches Geschäft noch untersagt – wegen einer Gefährdung Israels. Der Bundessicherheitsrat hat nun offenbar keine Bedenken mehr – und genehmigt einem Medienbericht zufolge ein Rüstungsgeschäft mit Saudi-Arabien. 200 neue Leopard-Panzer will das Königreich kaufen. Die Bundesregierung verweigert eine Stellungnahme.

via Saudi-Arabien will 200 Leopard-Panzer: Deutschland genehmigt Export – n-tv.de.

Advertisements

SWEZA´s QR-Radio « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Since 1984

Neues von SWEZA: in den Strassen plakatierte old-school Kassettenrekorder die mittels QR-Code zu einem Song auf Youtube linken. Nice (Photo von Lucky):

via SWEZA´s QR-Radio « Berlin based Streetart / Urban-Art Blog Since 1984.

Haushaltsdefizit: Minnesota ist zahlungsunfähig | Politik | ZEIT ONLINE

Der US-Bundesstaat kann zwei Drittel seiner Mitarbeiter nicht mehr bezahlen. Demokraten und Republikaner streiten, wie auf Bundesebene, erbittert um Wege aus der Krise.

via Haushaltsdefizit: Minnesota ist zahlungsunfähig | Politik | ZEIT ONLINE.

Facebook: Aufstand der Fan-Sklaven | Digital | ZEIT ONLINE

Facebooks “Gefällt mir”-Knopf weckt immer häufiger das Interesse vom Werbekunden. Einige Nutzer verkaufen ihre Klicks inzwischen – zum Ärger des Konzerns. Von N. Pauer

via Facebook: Aufstand der Fan-Sklaven | Digital | ZEIT ONLINE.

Europas Schuldenkrise: Die Mogelpackung der deutschen Banken – Europas Schuldenkrise – Wirtschaft – FAZ.NET

Die Banken beteiligen sich an der Rettung der Griechen. Behaupten sie zumindest. In Wirklichkeit lassen sie sich vom Staat teilweise auszahlen – und bekommen dafür auch noch großes Lob.

via Europas Schuldenkrise: Die Mogelpackung der deutschen Banken – Europas Schuldenkrise – Wirtschaft – FAZ.NET.

Magazinbericht – Dresdner Polizei spähte Busreisende aus – Politik – sueddeutsche.de

Eine Millionen Handydaten hat die Dresdner Polizei gesammelt – und offenbar auch Informationen über Busreisende, wird nun bekannt. Dem Spiegel zufolge sollten Busunternehmen offenlegen, wo ihre Gäste ein- und ausstiegen, worüber sie sprachen und was sie bei sich trugen.

via Magazinbericht – Dresdner Polizei spähte Busreisende aus – Politik – sueddeutsche.de.

“Verschlossene Auster” für Stromkonzerne – “Ich scheiß Dich zu mit meinem Geld” – Medien – sueddeutsche.de

Der Journalistenverein netzwerk recherche hat die vier großen Stromkonzerne RWE, Eon, EnBW und Vattenfall mit der “Verschlossenen Auster” ausgezeichnet – einem Negativpreis für all jene, die Informationen zurückhalten oder gezielt täuschen

via “Verschlossene Auster” für Stromkonzerne – “Ich scheiß Dich zu mit meinem Geld” – Medien – sueddeutsche.de.

France Imposes Conditions for EDF to Run Tricastin, Figaro Says – Bloomberg

France’s nuclear safety authority

yesterday imposed 32 additional requirements for Electricite de

France SA to continue operating its No. 1 nuclear reactor at

Tricastin, Le Figaro reported, without saying where it got the

information.

The new rules, which would allow EDF to keep operating the

reactor for 10 years or more, come in the wake of the Fukushima

disaster, and seek to strengthen the reactor againts flooding,

earthquakes or fire, the

via France Imposes Conditions for EDF to Run Tricastin, Figaro Says – Bloomberg.

…und nebenan brennt das Reaktorgelände | G! – gutjahr’s blog

In unserem Nachbarland Frankreich, 300 Kilometer Luftlinie zur deutschen Grenze, ereignet sich auf dem Gelände eines Kernkraftwerks eine Explosion, eine dichte, schwarze Rauchsäule steigt auf, und in den traditionellen Medien kein Wort.

Lediglich die Rhein-Zeitung* (Korrektur: offenbar haben noch andere Online-Zeitungen später die dpa-Meldung gebracht, s. Kommentare) veröffentlicht am frühen Abend eine knappe dpa-Meldung, jedoch: keine Eigenrecherche, keine Einordnung, kein gar nichts. Auch im Radio: nichts. Nichts in der Tagesschau, nichts bei Spiegel Online, nichts bei Sueddeutsche.de. Aber alle, alle berichten sie über die Kitsch-Hochzeit von Monaco. Nicht einmal die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist sich zu schade für eine Yellow-Press-Foto-Klickstrecke.

Und nebenan brennt ein Feuer auf dem Reaktorgelände.

via …und nebenan brennt das Reaktorgelände | G! – gutjahr’s blog.

Interne Unterlagen: Bahn soll Stuttgart-21-Kosten frisiert haben – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wirtschaft

 

 

Dieser Vorwurf wiegt schwer: Nach SPIEGEL-Informationen veröffentlichte die Bahn über Jahre niedrigere Kosten für Stuttgart 21 als intern berechnet. Demnach hätte der Konzern das Mega-Projekt bereits vor zwei Jahren stoppen müssen. Das Unternehmen widersprich

via Interne Unterlagen: Bahn soll Stuttgart-21-Kosten frisiert haben – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wirtschaft.